Navigation
Menu

Blutegeltherapie

iStock_000009202853Medium_72Blutegel kommen in meiner Praxis häufig zum Einsatz. Ihr Nutzen bei entzündlichen Zuständen aller Art ist gar nicht hoch genug einzuschätzen, gleich ob es sich um Venenentzündungen, Schleimbeutelentzündungen, Gelenkentzündungen,  Blutergüssen oder der sehr schmerzhaften Akne inversa handelt.

Neben der entzündungshemmenden haben die Blutegel noch eine schmerzstillende, entstauende, krampflösende und blutreinigende Wirkung.

Je nach Größe des zu behandelnden Gebietes werden 2 – 10 Blutegel aufgesetzt. Sobald sie mit Hilfe ihrer 3 kräftigen Kieferplatten, an denen je 60 – 100 winzige, bewegliche Zähne befestigt sind, mit dem Saugvorgang begonnen haben, rühren sie sich für 1 -2 Stunden nicht mehr von der Stelle und geben sich mit wellenförmigen Saugbewegungen genussvoll ihrer Blutmahlzeit hin. Wenn sie satt sind, fallen sie von alleine ab.

Während des Saugens vermischt sich der Speichel der Egel mit dem Blut des Patienten und spült einige Wirkstoffe, u.a. das Hirudin, in die Bisswunde hinein. Da das Hirudin einen blutungsfördernden Effekt hat, blutet die Wunde bis zu 20 Stunden nach. In dieser Zeit sollte ein ständiger Verbandswechsel stattfinden, allerdings ohne Druck auszuüben. Die lange Nachblutungszeit ist erwünscht und verbessert den therapeutischen Nutzen. Wie die Rohrputzer entstauen die Blutegel entzündlich-infiltriertes Gebiet und sorgen für die Ausleitung vorhandener Abbaustoffe aus dem gestauten Gewebe.

Blutegel sind bei folgenden Erkrankungen hilfreich:

  • Augenerkrankungen aller Art – die Blutegel werden hier in der Schläfenregion aufgesetzt
  • Ohrenleiden: Tinnitus und Hörsturz (siehe Bild oben)
  • Beschwerden des Bewegungsapparates: Gelenkentzündungen, Arthrose, Hallux valgus, Tennis- und Golferellenbogen, Sehnenscheideentzündungen
  • Verletzungen und Operationen: Quetschungen, Prellungen und Blutergüsse, schlecht heilende Wunden
  • Gefäßleiden: Krampfadern, Venenentzündungen, Offene Beine
  • Erkrankungen der Haut: Abszesse, Furunkel, Nagelbettentzündungen, Akne inversa
  • Probleme bei der Monatsblutung, Wechseljahrsbeschwerden
  • akutes entzündliches Rheuma oder Gicht
  • Gürtelrose
  • Trigeminusneuralgie

Ich führe die Blutegeltherapie sowohl in meiner Praxis in Schriesheim bei Heidelberg als auch in Weinheim durch. Die Kosten erfahren Sie unter dem Link „Kosten“.